9. -12. Woche

 

9. SSW      10. SSW      11. SSW      12. SSW

 

Die 9. Schwangerschaftswoche

 

Tag für Tag nimmt der Embryo eine menschlichere Gestalt an. Vor allem die Arme und Hände sowie die Beine und Füße entwickeln sich sichtbar weiter. Die Finger- und Zehnansätze werden länger und biegsam und können in ersten Ultraschallbildern bereits gesehen werden. Der Unterkiefer ist jetzt deutlich zu erkennen und wölbt sich leicht nach außen. In den kleinen Zahnknospen, die im Unterkiefer entstehen, sammeln sich vermehrt Zellen, die sich zu den späteren Michzähnen ausformen. Oberhalb der Augen setzen die Augenlider an, die am Ende der 9. SSW vollständig ausgebildet sind.

 

An den Kopfseiten sind kleine Beulen erkennbar. Diese sehen zwar noch nicht aus wie Ohren, werden diese aber im Verlauf der nächsten beiden Wochen beherbergen. Das Hören ist der erste Sinn, den der Fötus entwickelt. Ihr Kind vernimmt schon lange vor der tatsächlichen Geburt ein breites Spektrum an Tönen. Bereits ab dem 4. bis 5. Monat kann es anhand der Laute unterscheiden, was außerhalb des Bauches vorgeht. Da es im Fruchtwasser schwimmt, nimmt es Geräusche sehr gedämpft war. Vergleichbar ist dieser Zustand wohl am ehesten mit einem Tauchvorgang unter Wasser, der die Geräusche ähnlich dämpft.

 

Möglich wird die Ausbildung des Hörsinnes durch das sich massiv entwickelnde Gehirn. Täglich werden in diesem bis zu 100.000 neue Nervenzellen pro Minute gebildet. In Arztpraxen, die über eine Ausstattung mit entsprechend sensibler Technik verfügen, können die Gehirnströme des Fötus gemessen und sichtbar gemacht werden.

Nicht ganz so schnell wie das Gehirn entwickeln sich die inneren Organe weiter. In den in der achten Schwangerschaftswoche entstandenen Vorhöfen des Herzens wachsen die Herzklappen heran und schaffen die Grundlage für die Entstehung der Lungenschlagader. Diese verbindet sich mit der rechten Herzkammer während die Hauptschlagader eine Verknüpfung zur linken Kammer herstellt. Erst nach der Geburt wird das Kind jedoch in der Lage sein, mit seiner Lunge zu atmen. Neben Speiseröhre, Darm und den Harnwegen entstehen beim Fötus zwei Paar Nieren. Noch ist nicht genau geklärt, nach welchem Schema die Auswahl erfolgt, Fakt ist jedoch, dass sich ein Nierenpaar zu den endgültigen Nieren entwickelt und aus dem zweiten Paar entweder Eierstöcken bei Mädchen oder Hoden bei Jungs entstehen. Noch ist es aber zu früh das tatsächliche Geschlecht des Kindes bei Untersuchungen zu erkennen.

 

Im Ultraschall hingegen sind Purzelbäume und reflexartigen Bewegungen des Fötus schon gut zu beobachten - jedoch wird es noch einige Wochen dauern, bis Sie die Kindsbewegungen spüren werden. Am Ende der 9. SSW weist der Fetus bereits eine Länge von 17-24 mm auf.


Sie als werdende Mutter werden geruchsempfindlicher als sonst und reagieren möglicherweise mit einer Abneigung gegen bestimmte Speisen. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Schutzmechanismus, der Sie davor bewahrt, Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die für den Fötus schädlich sein können. Viele Schwangere klagen zudem darüber, dass sie den Geruch von gebratenem Fleisch nicht ertragen können, Nikotinschwaden oft Übelkeit verursachen und der sonst so geliebte Kaffee am Morgen nicht mehr schmeckt. Die allgemeine Übelkeit sollte in der Mitte des dritten Schwangerschaftsmonats langsam nachlassen, da sich der Hormonpegel langsam normalisiert. Manche Frauen klagen aber auch über Übelkeit bis zur 18. oder 20 Woche. In sehr seltenen Fällen kann sich das Gefühl bis zur Geburt hinziehen. Ein seelisches Auf und Ab ist im Übrigen ganz normal und gehört zu einer Schwangerschaft einfach dazu.

Mit Abschluss der 9. SSW ist die Entwicklung des Fötus bis auf ein weiteres Wachstum bereits abgeschlossen. Die äußeren Gliedmaßen sind vollständig angelegt und alle lebenswichtigen Organe haben ihre Funktion begonnen. Der Fötus erhält seinen Sauerstoff und Nährstoffe aus dem Mutterkuchen, dessen Verteilung im Fötus durch drei Abkürzungen (ein Blutgefäß, die Leber und ein Loch in den vorderen Herzkammern) verteilt werden. Nach der Geburt verschließen sich diese Abkürzungen wieder.

 

In eigener Sache: Wollen Sie wissen, wie sich Ihr Körper in der Schwangerschaft verändert, welche Risiken die Schwangerschaft birgt, welche gesetzlichen Regelungen bei Krankheit, Kündigung und im Mutterschutz gelten oder welche bürokratischen Hürden es zu meistern gilt? Antworten auf diese Fragen und noch viel viel mehr finden Sie in unserem ebook "Schwangerschaftswissen kompakt". Informieren Sie sich hier!!! 

 

9. SSW      10. SSW      11. SSW      12. SSW

 

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.